Menu

Nieuws:

Glasfaser: Senioren fragen - Gemeinde antwortet

Iris Haarland
3 augustus 2018

Die Senioren des Senior-to-Senior-Kaffee Internet von  MIENTHUUS haben Fragen zusammengestellt, um die Bürger bei der Entscheidung FÜR einen Glasfaseranschluss zu unterstützen. 

Hier nun die Fragen der Senioren mit den Antworten von Norbert Jansen, Gemeinde Kranenburg: 


1_ Was ist im Haus notwendig zu welchen Kosten?

Nach einer erfolgreichen Nachfragebündelung legt die Firma Deutsche Glasfaser den Glasfaseranschluss kostenfrei bis ins Haus. Der nachfolgende Link führt Sie zu einer Übersicht, welche Arbeiten durch die Deutsche Glasfaser erledigt werden.

https://www.deutsche-glasfaser.de/glasfaser/hausanschluss/

Sollte Ihr Auftrag für einen Glasfaseranschluss an die Deutsche Glasfaser nach dem Abschluss der Nachfragebündelung erteilt werden, sind dafür Kosten in Höhe von ca. 750 € zu erwarten.

Welche Kosten für den Anschluss der Geräte und das Verlegen der Kabel im Haus anfallen, ist von den durchzuführenden Arbeiten abhängig. Die Deutsche Glasfaser legt in Ihrem Haus das Kabel bis max. 20 m vom so genannten Hausübergabepunkt zum Netzabschluss. Dabei muss der Kabelweg frei sein – bedeutet, dass von der Deutschen Glasfaser z.B. keine Mauerdurchführungen oder Kabelkanäle in Ihrem Haus verlegt werden, sondern das Kabel dort rein gelegt wird - der Kabelweg muss also frei sein.

Darüber hinaus gehende Leistungen, wie z.B. das Anbringen von Kabelkanälen oder das Legen von Leerrohren wäre als Handwerkerleistung von Ihnen zu beauftragen.

Die ortsansässigen Firmen werden sicherlich gerne bereit sein Sie zu beraten. Es gibt mehrere Firmen in der Gemeinde Kranenburg, die diese Arbeiten ausführen könnten. Wir sind gerade dabei eine Liste der Firmen aus der Gemeinde Kranenburg zusammenzustellen und werden sie auf der Internetseite veröffentlichen.


2_ Die Verlegung von Kabel von bis zu 20 Metern in bereits vorhandenem Leerrohr wird ohne Mehrkosten übernommen, stimmt das? (steht zwar Prospekt, ist aber trotzdem nicht deutlich, da die Information zwischen Broschüre und Gesprächen offenbar nicht stringent ist.)

Ja, das stimmt, siehe auch Antwort zu Frage 1.

3_Welche Größe muss das Leerrohr haben?
(Vielleicht hilft es, Beispielrohre mitzubringen. Auch wenn die Diameter im Prospekt stehen, gibt es Verstehensschwierigkeiten. Welches Material ist zulässig, kann altes Leerrohr verwendet werden? Was für ein Leerrohr muss zu welchen Kosten verlegt werden? Wer kann das im Dorf übernehmen?)

Die Vorgaben zum Leerrohr (Innendurchmesser, Biegeradius usw.) finden Sie mit dem nachfolgenden Link:

https://www.deutsche-glasfaser.de/glasfaser/leitungswege/

Danach sind PVC-Rohre oder Stangenrohre mit einem Innendurchmesser von mindestens 17,4 mm (z.B. M20) zu verwenden. Es gibt mehrere Firmen in der Gemeinde Kranenburg, die diese Arbeiten ausführen könnten. Wir sind gerade dabei eine Liste der Firmen aus der Gemeinde Kranenburg zusammenzustellen und werden sie auf der Internetseite veröffentlichen. Vielen Dank für Ihren Hinweis.


4_ Wenn kein Leerrohr vorhanden ist: Welche Lösung ist möglich?

(s.o.)

Das Glasfaserkabel muss über den vorbereiteten Leitungsweg in jedem Fall zuglastfrei verlegt werden. Das heißt, das Kabel sollte nicht durch einen engen Schacht oder um eine Ecke mit Gewalt gezogen werden müssen, damit es beim Verlegen nicht beschädigt wird. Details dazu wären am besten mit einem örtlichen Unternehmen abzusprechen. Wir sind gerade dabei eine Liste der Firmen aus der Gemeinde Kranenburg zusammenzustellen und werden sie auf der Internetseite veröffentlichen.


5_ Wer übernimmt die Verantwortung für die Ausführung der Arbeiten im Außenbereich?

Die Verantwortung liegt beim ausführenden Unternehmen. Dies ist im Falle einer erfolgreichen Nachfragebündelung die Deutsche Glasfaser.


6_ Wer ist zuständig, ansprechbar und kommt darüber hinaus nötigenfalls für Kosten auf, wenn der Außenbereich unzureichend wieder auf den Ursprungszustand zurückgebracht wurde?
(Die Senioren haben aus einigen Dörfern gehört, dass die Arbeiten im Außenbereich schlecht ausgeführt wurden.)

Auch dafür ist das ausführende Unternehmen zuständig.

Dass die Arbeiten im Außenbereich schlecht ausgeführt werden, kann ich nicht bestätigen. Die Arbeiten zur Verlegung der Glasfaserleitungen erfolgen im Auftrag der Deutschen Glasfaser. Die Gemeindeverwaltung wird die Ausführung auf öffentlichen Flächen im Rahmen ihrer Möglichkeiten kontrollieren. Ich habe z.B. aus Geldern-Kapellen von einem Bekannten die Information erhalten, dass  der dort zurzeit stattfindende Glasfaserausbau zur Zufriedenheit der Bürger stattfindet.

Aus Geldern-Walbeck habe ich das Foto einer Tiefbaustelle erhalten, dass auch keinen Anlass gibt, Sorge zu haben. Natürlich ist eine Baustelle im Ort immer hinderlich und lästig, aber eben unvermeidbar.

Bei dem Umfang der geplanten Arbeiten wird es immer Aufgabenstellungen geben, die gelöst werden müssen. Ich bin gerne bereit, bei der Lösung dieser Aufgabenstellungen behilflich zu sein. Eine Garantie, das ALLES reibungslos verläuft, keine Probleme und Schwierigkeiten auftreten usw., kann ich selbstverständlich nicht geben. Dies sehe ich auch absolut unabhängig vom tätigen Unternehmen.


7_  Anschluss generell: Argumente für Senioren zu schwach

Die Nutzungsmöglichkeiten eines Glasfaseranschlusses sind vielfältig. Nicht nur der Computer benötigt den schnellen Internetzugang. Auch Fernseher, Radios und andere Unterhaltungsgeräte sind auf einen schnellen Internetzugang angewiesen.

Neben einem guten Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss sollte auch ein zukunftsträchtiger Datenanschluss, über den auch Telefonate laufen können, vorhanden sein.

Nicht zuletzt der Kontakt zu jungen Menschen (Nachbarn, Enkel, Urenkel) kann über die neuen Medien ermöglicht werden und ist daher meines Erachtens für Senioren wichtig.

Und – zum guten Schluss – ist ein vorhandener Glasfaseranschluss auch ein Ausstattungsmerkmal, dass sich günstig auf den Wert der Immobilie auswirkt.

Sicherlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Senioren in der Region zu erreichen. Mit dem Argument, dass durch das Erreichen der 40 %-Schwelle - und damit einer erfolgreichen Nachfragebündelung - auch etwas für den Ortsteil erreicht wird - nämlich die Herrichtung eines Glasfasernetzes mit all seinen Vorteilen - könnten auch Diejenigen überzeugt werden, die eventuell den Mehrwert eines Glasfaseranschlusses nicht unbedingt erkennen, aber in jedem Fall etwas für ihren Ort tun möchten. Sollten Sie da weitere Anregungen haben, dürfen Sie mich jederzeit und gerne ansprechen.


8_ Unzureichend geklärt, z.B. die Situation von Frau ... (Wyler)

Ich habe mal nachgesehen. Frau ... wohnt .... Die Adresse ...  ist als förderfähig ausgewiesen. Dies bedeutet, wenn Frau ... ein Produkt bucht, dass einen Glasfaseranschluss erfordert, kann sie kostenfrei einen Glasfaser-Hausanschluss erhalten. Die Liste der Adressen ist im Internetauftritt der Gemeinde abrufbar. Den Link füge ich nachfolgend bei:

https://www.kranenburg.de/C1257428003C26B0/files/anlage_2_adressliste_und_ausbaugebiet_aktualisiert.zip/$file/anlage_2_adressliste_und_ausbaugebiet_aktualisiert.zip?OpenElement

Sollten sich da weitere Fragen ergeben, stehe ich auch gerne zur Verfügung.


9_ Rat der Senioren darüber hinaus:

Bitte eine Infohotline einrichten. Diese muss vor, während und im Anschluss an „Kabel für Kranenburg“ Bestand haben. Notfalls muss hierbei auch das Land NRW unterstützen.

Die Info-Hotline besteht:  02861-890600

Neben der Hotline der privaten Firma Deutsche Glasfaser bin ich selbstverständlich jederzeit und gerne bereit, Ihre Fragen zu beantworten. Dies mache ich zurzeit auch täglich umfänglich und selbstverständlich gerne
(Anm.: Telefon über Gemeinde Kranenburg: 0 28 26 / 79 - 0, Herr Norbert Jansen). 

Seit dem Jahr 2003 bin ich mit dem Thema Breitband - damals sagte man noch DSL dazu - beschäftigt. Sowohl der Kontakt zu den Netzbetreibern als auch zu den Bürgerinnen und Bürgern in der Gemeinde Kranenburg ist mir wichtig. Sollten Sie Ratssuchende kennen, die nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen, bitte ich Sie, meine Kontaktdaten weiterzugeben.

Ich hoffe, ich konnte die von Ihnen gestellten Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Sollte etwas offen geblieben sein, lassen Sie es mich bitte wissen. Im Falle meiner Abwesenheit können Sie auch gerne meinen Stellvertreter, Herrn Dercks, ansprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag
Norbert Jansen
Gemeinde Kranenburg

-----------------------------------

Kontaktpunkte 

Servicemobil Kranenburg bei Rewe
 Am Storchennest 3
 47559 Kranenburg
Öffnungszeiten:
 Dienstag: 14:00 - 20:00Uhr
 Samstag: 10:00 - 15:00Uhr
 Stichtag, 20.08.2018:
 11:00 bis 20:00 Uhr

Servicemobil Nütterden
 Dorfplatz Nütterden, Hoher Weg 5
 47559 Kranenburg
Öffnungszeiten:
 Mittwoch: 14:00 - 20:00 Uhr
 Stichtag, 20.08.2018:
 11:00 bis 20:00 Uhr

Energieversorgung Kranenburg GmbH
 Große Straße 33
 47559 Kranenburg
service@ev-kranenburg.de 
http://www.ev-kranenburg.de 

Öffnungszeiten:
 Donnerstag: 09:00 - 12:30 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
 Freitag: 09:00 - 12:30 Uhr und 15:00 - 18:00 Uhr
 Samstag: 10:00 - 13:00 Uhr (letzter Samstag im Monat geschlossen)


Reacties

Bekijk meer nieuws in de buurt »